Freitag, 9. Juni 2017

Daddeln sagt man nicht. Es heißt: Realitätsnachbildende Simulationen zum freizeitlichen Zeitvertreib

Kopfhörer auf, Teamspeak an,
reine Routine für den Mann.

Knarre wählen, Rucksack füllen,
Schlachtpläne ins Mikro brüllen.

Medipacks und Powerriegel,
nur die Guten, mit Gütesiegel.

Gleich gehts los, die Spannung steigt,
der Countdown läuft, er ist bereit.

Die Map, sie lädt, der Balken blinkt,
das Spiel beginnt und er versinkt.

Boom, Peng, Pow! Krach, Bumm, Bang!
Der Rest der Welt gegen seine Gang.

"Scheiße, er messert mich von hinten!
Macht ihn alle! Er hat Schrotflinten!"

Wilde Rufe, obszöne Worte,
manche kreativ, von spezieller Sorte.

Die Zeit läuft ab, gleich ist's vorbei,
doch er verliert, es folgt Geschrei.

Bildergebnis für southpark gamer
Achtung, Satire! Es handelt sich um einen Scherz! 

"So ein Mist! Das gibts doch nicht!
Los, nochmal. Diesmal zum Dickicht."

Der Balken lädt für die neue Runde,
vertieft im Krieg für ne weitere Stunde.

Gamen, zocken, um die Wette daddeln,
im Tarnmodus übers Gelände krabbeln.

Spielen, friemeln, man will siegen,
unsichtbar auf der Lauer liegen.

Und da ist er, der hart erkämpfte Sieg!
Gewonnen ist er, der bitterliche Krieg!

Die Schlacht ist vorbei, der Tag auch,
ein Gewinnerbier ist das, was er jetzt braucht.

Die Flasche zischt, das Bierchen prickelt,
die Freundin sauer, er in Ärger verwickelt.

"Oh, Liebes! Was machst du denn hier?"
"Schon vergessen!? Ich wohne bei dir!"

Ein Streit bricht los, die nächste Schlacht,
Jung, nimm dich vor deiner Freundin in Acht!

© Dia Nigrew/Claudia Wergin

Kommentare:

  1. Wirklich toll und fesselnd geschrieben, besonders die Wendung am Ende gefällt mir sehr gut! Gerade habe ich deinen Blog neu entdeckt und bin wirklich begeistert; Nicht nur von dem ansprechenden Design, sondern deine eigene Schreibweise ist beeindruckend.

    Viele Grüße!
    moteens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, vielen lieben Dank für diese netten Worte :-) Das freut mich riesig!
      LG,
      Dia

      Löschen